vlglogo
shlogo
Die eigene Produktion

Neu:

kastenklDer Verlag Ch. Möllmann hat seit Sommer 2002 eine eigene Buchproduktion aufgebaut. Herzstück der Produktion sind die beiden Druckmaschinen der Firma Riso. Mit zuerst einer dieser Maschinen wurde im Jahr 2002 begonnen, Bücher selbst zu drucken. Ende 2002 kam dann eine zweite Druckmaschine hinzu.
Mit einem Hochleistungs-Laserdrucker werden die Druckvorlagen legenklerstellt, dann wird hiervon ein Druckmaster gezogen. Das Papier wird aufgeschüttelt und in die Druckmaschine eingelegt, dann kann das Drucken beginnen. Zuerst wird das Papier von nur einer Seite bedruckt, nach einer Wartezeit ist die Farbe getrocknet und die Rückseite wird auch noch gedruckt. Dazwischen wird das Papier immer wieder aufgeschüttelt.
Das Sortieren der Bücher wurde in der ersten Zeit noch manuell besorgt, indem die Buchseiten im Kreis um einen Tisch laufend einzeln per Hand sortiert wurden. Hier sind beim Sortieren einige Kilometer Weg zurückgelegt worden. sorterkl

Später wurde im Keller des Hauses eine Sortiermaschine installiert mit 2 x 60 Fächer. Hier werden die Buchblocks nun maschinell zusammengetragen, die dann in die Buchbinderei kommen. Es wird an dieser kurzen Schilderung deutlich, daß die Bücher mit sehr viel Handarbeit produziert werden. Man kann sagen, daß ein Buch durch viele Hände gegangen ist, bevor es in die Hände des Lesers oder der Leserin gelangt. 
Mittlerweile ist eine der beiden Druckmaschinen durch ein moderneres Gerät ersetzt worden, das nicht nur ein größeres Format bedrucken kann, sondern zugleich den Vorteil hat, über eine Schnittstelle direkt vom Computer angesteuert zu werden.  Wie das aussieht, können Sie
hier anschauen.

Copyright dieser Seite © by Verlag Ch. Möllmann, Schloss Hamborn,