vlglogo
shlogo
Elisabeth Reichart

Neu:

Elisabeth Reichart/ Kiki Ketcham-Neumann: Danubio im Traumwasser

Ein Kinderbuch für Kinder ab 6 Jahren
ISBN 978-3-931156-60-2;  36 farbige S
. gb.,   16,- Euro- danubio

Klaras bester Freund ist Danubio, ein echtes Nixerl, das sie vor dem Verdursten rettete. Aus Dank nimmt Danubio Klara mit in das Traumwasser. Hier leben auch Danubios Eltern, Danubia, die Herrin des Flusses und der Flussgeist Danubiosu. Diese streiten sich seit jeher darüber, ob Menschen ins Traumwasser kommen dürfen. Danubia ist dafür, sie liebt die Menschen und ihre Träume, aus denen die schönsten Glücksblumen entstehen. Danubiosu hingegen ist über die Menschen erzürnt, da sie die Traumwelt nicht achten und sie nicht verstehen. Denn statt Glücksblumen bilden sich durch ihre Träume Luftblasen, in denen die Bewohner des Traumwassers vertrocknen müssen.
Um sein Reich zu beschützen, will Danubiosu den Menschen den Zugang in die Traumwelt unmöglich machen. Deshalb sperrt er seine Frau Danubia, die den Menschen hilfreich gesinnt ist, in den Palast des Ewigen Frühlings ein. Er hat aber nicht mit Klara und Danubio gerechnet. Die beiden haben eine Idee! Mit Hilfe von Klaras Familie kann Danubia befreit und die Traumwelt gerettet werden ...

Elisabeth Reichart (Autorin) Dr. Phil., geboren 1953 in Steyregg / oÖ, Studium der Geschichte und Germanistik in Salzburg und Wien, Dissertation in Geschichte  über  den  Widerstand  gegen  den  Nationalsozialismus  im Salzkammergut. Sie lebt seit 1982 als freie Schriftstellerin in Wien, unterbrochen von längeren Auslandsaufenthalten, u. a. als Writer in Residence in den USA und Japan. Neben Romanen, Hörspielen und Erzählungen (zuletzt “Das vergessene Lächeln der Amaterasu”, Roman, 1998), schrieb Elisabeth Reichant folgende Theaterstücke:“Sakkorausch”, Ein Monolog (Wiener Festwochen 1994), “Inselfeier” eine Farce (Salzburger Mozarteum 1996), “Februarschatten” (Linzer Landestheater 1999) und “Afrika. Eine Einbildung” (Theater in der Drachengasse 1999). Sie erhielt verschieden Preise für Literatur, z. B. Österreichischer Förderungspreis für Literatur, Elias-Canetti-Stipendium. 1997 wurde sie mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet. Zuletzt erhielt sie den Österreichischen Würdigungspreis für Literatur, 1999.

Kiki Ketcham-Neumann (Illustratorin), geboren in New York, aufgewachsen in San Francisco. Dort auch Besuch der Kunstakademie mit Hauptfach Illustration. Geschichten und Märchen liebt sie von Kindheit an. Nach der Geburt der eigenen Kinder arbeitet sie wieder an der Illustration von Kinderbüchern. Zusammenarbeit mit Verlagen in Amerika und Neuseeland. Zuletzt erschien das Kinderbuch “Zottelhaube” (1995), das vom Fundevogel Eurythmie-Theater Wien auf die Bühne gebracht wurde.

Eine Bühnenfassung des Buches “Danubio im Traumwasser” durch Ernst Reepmaker wird vom Fundevogel Eurythmie-Theater Wien, einem der größten europäischen Tournee-Ensembles, aufgeführt. Premiere des Stückes war am 9. September 16 Uhr im Maurer Schlössel in Wien. Danach ist das Stück an vielen Orten in Europa zu sehen.

 

Bilder zum Anschauen gibt es hier!

Copyright dieser Seite © by Verlag Ch. Möllmann, Schloss Hamborn,