vlglogo
shlogo
Thomas Maurenbrecher

Neu:

Thomas Maurenbrecher: Balussa

Erzählung mit Illustrationen von Anne Flore
ISBN  978-3-89979-074-0;   13,- Euro

"Immer die Münder stopfen, die Strümpfe stopfen, Seelenlöcher stopfen... Und doch spüre ich stark, daß ich in dieser geordneten verampelten Welt deine Wärme... aufzubringen habe. Ich bin diejenige, die die Seelen mit dem Abgelauschten poliert, die sonst ein wenig stumpf... vor sich hinpöttern würden." Wer ist diese Balussa, die wie die andern auf einem Dromedar durch den Hohen Atlas in Marokko reitet und plötzlich stirbt? Bloß eine liebenswerte Frau? In ihrem Sterben erkennen ihre Freunde, daß mit ihr ein Glanz erlosch. Balussa, schon jenseits, schaut in der geistigen Welt auf ihr Lebenspanorama. Thomas Maurenbrecher, geb. 12.12.1940 in Krefeld, studierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (Deutschland, USA). Kaufmännische und Lektoratstätigkeit. 1984 Promotion in Soziologie über die Situation türkischer Arbeitsmigranten in Deutschland. Lehrauftrag an der Gesamthochschule Kassel. Sozialarbeit mit türkischen Gastarbeitern, später mit psychisch Kranken (Gemeindepsychiatrie). Seit 1995 freier Schriftsteller, lebt in Berlin und Bielefeld.

Thomas Maurenbrecher: Im Freundeskreis. Außer sich

freundeskreisRoman
ISBN 978-3-931156-81-7;   15,- Euro

Eine Gruppe von Freunden wird durch Imogens psychotischen Anfall bei einer Party durcheinandergewirbelt. Während sie in der Psychiatrie ist, fragt man sich, wen es als nächsten trifft, denn Imogen hatte doch ein ganz normales Leben geführt. Man will sich abschotten gegen das Durchhängen, es geht nicht. Karl-Eugen, ein Psychotherapeut aus dem Kreis, begegnet im SOS-Feriendorf Caldonazzo der Künstlerin Rachel, einer aufreizend idealistischen Frau. Der Lektor Torsten aus dem Kreis wirft sich in einer depressiven Lebenskrise vor den ICE. Jewgeni, ehemals Patient von Karl-Eugen, wird mit seiner tiefgründigen Veranlagung zu einer wichtigen Figur. Der Kreis beschließt in seiner Verunsicherung, sich bei weiteren Treffen markante Persönlichkeiten einzuladen: zuerst Rachel, dann Jewgeni. Der trägt ihnen die ungewöhnlichen Ansätze Rudolf Steiners für eine spirituell erweiterte Psychotherapie vor.

 

Homepage von Thomas Maurenbrecher

 

Copyright dieser Seite © by Verlag Ch. Möllmann, Schloss Hamborn,