vlglogo
shlogo
Poesie im Alltag: Hartmut Lux

Neu:

Poesie im Alltag mit dem Zusteller Hartmut Lux

Für uns alle steigen die Anforderungen und Belastungen im täglichen Berufsleben. Es ist daher wichtig, sich in der Freizeit ein Hobby anzueignen, wo man Ruhe und Kraft für den Alltag findet. In dieser Ausgabe möchten wir Hartmut Lux vorstellen. Herr Lux, Paketzusteller bei der Zustellbasis Soest, findet diese Entspannung in der Beschäftigung mit Literatur und Malerei.
Dies wäre sicherlich keinen Artikel wert, wenn es sich nur um das Lesen von Büchern oder den Besuch von Museen handeln würde.
Nein, Herr Lux schreibt selbst Gedichte und Kurzgeschichten und illustriert diese.
Entscheidend für sein künstlerisches Tun war die Begegnung mit der anthroposophischen Lehre Rudolf Steiners (geistiger Vater der “Waldorfschulen”).
Gemeinsam mit seiner Frau Yvonne engagiert sich Hartmut Lux in der Waldorfschulinitiative Arnsberg-Soest sowie überörtlich im Künstlerkreis “Horizonte”.
Daß dies alles mit viel Idealismus und Hingabe zu tun hat, verdeutlicht die Tatsache, daß Herr Lux in den Schulferien 99 fünf Klassenzimmer der Waldorfschule Soest malerisch ausgestaltet hat. Hierfür nahm Herr Lux sieben Wochen “Urlaub ohne Bezüge”. Die Wandmalereien sind derart gut gelungen, daß davon eine Postkartenserie herausgebracht wurde. (...)
Ein Lesevergnügen insbesondere für “Postler” ist sein Buch: “Das fliegende Postauto”.
Herr Lux beschreibt in 25 Geschichten Beobachtungen rund um seinen Beruf als Paketzusteller bei unserem Unternehmen. Gewöhnliche Alltagssituationen, Naturbeobachtungen sowie Begegnungen mit Menschen aller Art werden frei und humorvoll dargestellt. Durch den besonderen “Blick” des Erzählers erscheinen viele Dinge plötzlich in einem anderen Licht.
Herr Lux verlegt seine Bücher im Verlag Ch. Möllmann.
Folgende Veröffentlichungen liegen bisher vor:
“Soest von der Sonnenseite sehen” 70 lyrische Miniaturen, 1994
“Minnelied” 1996
“Im Garten am Grab”, 1999
“Das fliegende Postauto” 1999
Postkartenserie: Bilder für die Hugo-KükelhausWaldorfschule Soest, 1999

Zum Schluß:
Herr Lux freut sich über Aufträge für Wandmalereien und Buchillustrationen. Auch wer selbst zeichnet, malt oder sich schriftstellerisch betätigt, kann sich mit seinen “Sorgen und Nöten” gern an Herrn Lux wenden.

aus: Wir über uns, März 2000

 

Copyright dieser Seite © by Verlag Ch. Möllmann, Schloss Hamborn,