vlglogo
shlogo
Joachim Giebelhausen

Neu:

Joachim Giebelhausen: Kunst aus Flammen

ISBN 978-3-89979-233-1;  24,00 Euro

Dieser ungewöhnliche Fotoband ist in Wort und Bild dem Feuer gewidmet.
Akribisch wurden Modelle im kleinen Massstab erstellt, um schliesslich vor der Kamera in lodernden Flammen zu enden. Die Vergänglichkeit vollzog sich innerhalb von Sekunden, so dass der Lichtbildner die Phase in schneller Abfolge der Fotos dokumentieren musste. Aus dieser Fülle von Formen und Bild-Effekten der Verbrennung konnte der Autor die Höhepunkte jedes Vorgangs auswählen.
Den optischen Reiz der Miniatur-Szenerien kommentierte er sodann literarisch und rundete damit die Faszination des Feuers ab.

 

Joachim Giebelhausen: Göttliche Notizen

ISBN 978-3-89979-208-6;  10,00 Euro

Die göttlichen Notiz-Zettel, wie sie in diesem Büchlein vorgestellt werden, sind vor kurzem durch aktuelle E-Mails ersetzt worden.
Zwar ist der Geheim-Code des ALLMÄCHTIGEN noch immer schwer zugänglich, jedoch die Verbreitung in alle Welt dürfte jetzt wesentlich einfacher sein. Um die neumodischen Errungenschaften zu umgehen, hat GOTTVATER sich aber entschlossen, auch über den Computer keine Notizen mehr zu verbreiten, sondern alle göttlichen Planungen, Entscheidungen und Gedanken ab jetzt für sich zu behalten.

 

Joachim Giebelhausen: Collagen

Spiele mit Worten und Bildern
ISBN 978-3-89979-176-1;  10,00 Euro

“Die Collage, genau die mit der Schere herausgeschnitten Texte und Bilder und mit Leim zusammengesetzte neue Kombinationen der gedruckten Worte-Passagen oder Sentenzen, das wollen wir nun anhand einiger Beispiele dabei selbst erleben und werden schon bald sicherlich einige Überraschungen feststellen, die wir sicherlich vor kurzem kaum für möglich gehalten haben...”

 

Joachim Giebelhausen: Capriccios

Satiren, Parodien, Utopien

ISBN 978-3-89979-152-5;  14,00 Euro

Tausendundeine Nächte musste die Prinzessin Scheherazade dem Sassanidenkönig immer neue Geschichten erzählen.
Ähnlich erging es dem Autor dieses Büchleins. Auch dieser unterlag einem regelrechten Erzähl-Zwang, einer Sucht zu immer neuen kleinen Geschichten, satirischen, parodistischen, utopischen Fabeln, um schließlich diese 160 Seiten zu präsentieren. Im vorliegenden Fall allerdings war der Verleger der König und der Lektor der Henker ... 
Nun möge der Leser teilhaben an den manchmal recht absurden Phantasien und Verdrehungen, wie sie vielleicht
eher  einem E.T.A. Hofmann einzufallen zustände als dem modernen Laptop-Schreiber heute.
Noch eine persönliche Bemerkung: Alles würde der Autor opfern – Haus, Freunde, Leibarzt, Auto oder den Hund sogar, dürfte er dafür nur  seine absonderlichen Einfälle behalten.

Joachim Giebelhausen: Neues aus Brimborium

Mit Illustrationen nach Originalholzschnitten des Autors
ISBN 978-3-89979-093-1;   10,- Euro

„Poetische Zoologie“

Brimborium, die Heimat dieser neu entdeckten Kreaturen, liegt auf jenem Breiten- und Längengrad, wo sich Inspiration und Phantasiewelt kreuzen.
Dort nämlich haben die Götter dem Menschen die Gaben eingepflanzt, mit deren Hilfe er sein Schöpfertum angemessen entwickeln konnte.
Sie ist wahrlich ein „Danaer-Geschenk“ – nämlich die Fähigkeit, aus sich selbst heraus etwas Neues zu schaffen.
Deshalb sollte der homo sapiens diese ihm verliehenen Talente auch nutzen.
Also hat der Poet „Brimborium“ entdeckt, das unwirtliche Eiland aus Poesie und Nonsens, mitsamt seiner skurrilen Tierwelt und deren abstrusen Lebensgewohnheiten.

Copyright dieser Seite © by Verlag Ch. Möllmann, Schloss Hamborn,