vlglogo
shlogo
Robert Powell

Neu:

Robert Powell: Der Stern der Weisen und das Leben Christi

Mysteriengespräche des Hermes - Christlich-Hermetische Astrologie
ISBN 978-3-89979-125-9;   16,- Euro;

Dieses Buch beinhaltet fünfundzwanzig Gespräche über den Stern der Weisen und das Leben Christi. Diese Gespräche bieten eine Reihe von Kontemplationen an über die Taten Christi in Verbindung mit den Geheimnissen des Kosmos. Sie sind ein Ausdruck der uralten Mysterienweisheit von den Sternen. Die Gespräche sind in Form des Platonischen Dialogs, der in den Werken benutzt wird, die dem ägyptischen Weisen Hermes Trismegistus („Dreimal Größter Hermes“) zugeschrieben sind. Die Gespräche finden in dem Sonnentempel statt, in dem Hermes und seine drei Schüler – Tat, Asklepius und König Ammon – beisammen sind, und zwar richten sich die Gesprächeauf den Weg des Christus, der im Mysterium vonGolgatha seinen Höhepunkt fand. Sie berühren auch die Wiederkunft Christi und möchten einen Beitrag geben für einen modernen „Königsweg“, der zu einer christlichen Sternenweisheit führt.

Robert Powell: Maria Magdalena und ihre Geschwister

Authentisches über das Lebens dieser Individualitäten
ISBN 978-3-89979-106-8;   13,- Euro

Das Interesse an Maria Magdalena hat in den letzten 40 Jahren stark zugenommen. Angeheizt wurde dies durch den Gedanken, dass es eine Liebesbeziehung zwischen Jesus und Maria Magdalena gegeben habe. Die Rockoper Jesus Christus Superstar und der mit dem Oscar ausgezeichnete gleichnamige Film befeuerten 1971 die Vorstellungskraft der Menschen. 1982 wurde dann in dem Buch Holy Blood, Holy Grail die Theorie dargestellt, Jesus sei mit Maria Magdalena verheiratet gewesen, habe Kinder gehabt und ihre Nachkommenschaft seien die Träger des Geheimnisses des Heiligen Gral.   
2003 wurde dieser Gedanke durch Dan Browns Buch Der Da Vinci Code verändert aufgegriffen und auf breiter Ebene popularisiert, was dann eine Flut von weiteren spekulativen Veröffentlichungen auslöste.  

Man kann fragen, warum mit Spekulationen leben, wenn es möglich ist, die Wahrheit zu wissen. Dem dient diese biographische Untersuchung.

 

Robert Powell: Die Allerheiligste Trinosophia und die neue Offenbarung des Göttlich-Weiblichen

ISBN 978-3-89979-041-2;   13,- Euro

Dieses Buch erscheint auf Deutsch zum Beginn des Jahrtausends, das Caitlin Matthews das "sophianische Jahrtausend" nennt. Es ist als ein Beitrag gedacht zu einem tieferen Verständnis des Göttlich-Weiblichen an diesem Wendepunkt der Menschheits- und Weltentwicklung, einem Wendepunkt nach zweitausend Jahren traditionellen Christentums hin zu einer erweiterten Gestalt des Christentums, das das Göttlich-Weibliche anerkennen und einschließen könnte.

 

Robert Powell: Die göttliche Sophia

Das Auftauchen des weiblichen Göttlichen in unserer Zeit
ISBN  978-3-89979-026-9;  2. Auflage,   13,- Euro

„Dies sollte das erste Buch sein, das jemand über Sophia liest. Robert Powell bringt nicht nur die historischen Daten, sondern er bringt sie auch in einer lesbaren Art. Dinge, die so oft in komplizierter Terminologie ausgedrückt werden, macht Powell interessant. Zu oft werden wenig bekannte Begriffe in komplizierter theologischer Terminologie gebracht, die dann womöglich den  Leser entmutigen.
Für jemanden, der tiefer mit der Heiligen Sophia verbunden ist, ist die Frage Warum Sophia? immer gegenwärtig. Gerne hätte ich vor zwanzig Jahren auf dieses Buch hingewiesen, als sich bei mir der mächtige weibliche Einfluß der Sophia anfänglich geltend machte. Zu oft denken heute die Menschen, dieses Interesse gehöre nur zum weiblichen, seelischen Gebiet oder zu Jenen, die in Opposition zum traditionellen Christentum stehen. Sophia war immer ein Teil der Tradition, lange Zeit stärker verschleiert als in der Gegenwart, aber mit der Kraft, sich selbst zu ihrem eigenen rechten  Zeitpunkt bekannt zu machen.“
Carol Parish

Weiteres von Robert Powell: Hier klicken

 

Copyright dieser Seite © by Verlag Ch. Möllmann, Schloss Hamborn,