vlglogo
shlogo
News

Neu:

Verlags-Blog gestartet

Ab sofort wird auf dieser Seite kein neuer Beitrag mehr erscheinen. Stattdessen wird es einen Verlags-Blog geben mit allen wichtigen Nachrichten aus und um den Verlag. Klicken Sie einfach in der linken Menüzeile auf BLOG.

Rudolf Eppelsheimer verstorben

Am 18. September verstarb nach schwerer Krankheit der Autor Rudolf Eppelsheimer. Im Verlag Ch. Möllmann sind mehrere Bücher von ihm erschienen. (September 2006)

Urlaub

Vom 27. 6. bis zum 27. 7. ist Urlaub im Verlag Ch. Möllmann. Bestellungen werden erst danach wieder ausgeliefert. (Juni 2006)

Denn sie wissen nicht was sie tun

Mit nur drei Filmen wurde James Dean in den 50er Jahren zum Jugend-Idol und zu einer Filmlegende. Bei all seinen Auftritten verkörperte der charismatische Schauspieler den unverstandenen jungen Mann, der sich gegen die Normen seiner Eltern auflehnt. Die Uraufführung von "... denn sie wissen nicht was sie tun" erlebte er schon nicht mehr. Am 30. September 1955 kam er bei einem Unfall mit seinem Porsche ums Leben.
Mit "Denn sie wissen nicht was sie tun"eröffnet das Cineplex Paderborn die CineClassics-Reihe am Donnerstag, 22. Juni, um 20 Uhr. Jeden ersten Mittwoch im Monat sollen in Zukunft cineastische Highlights aller Genres von 1929 bis 1990 präsentiert werden.
Zum Auftakt wird der Paderborner Künstler und Schriftsteller
Rainer Schnurre - ab 20 Uhr - in einer einführenden Lesung seinen neuen Roman "James Dean -- Gespräche mit James Dean" vorstellen, im "Anschluss" wird der Dean-Klassiker über die größte Leinwand Paderborns flimmern. Ein Tag und eine Nacht voller Zerstörung entscheiden über das Schicksal einer Gruppe junger Leute. Im Mittelpunkt steht ein Junge, der sich seinen Weg bahnt in der Auseinandersetzung mit dem schwächlichen Vater und auf der Suche ist nach Anerkennung in einer neuen Stadt. (Juni 2006)

Nachhaltigkeit praktizieren

Ich habe schon häufiger in den Verlagsrundbriefen über ökologische und nachhaltige Projekte berichtet, die ich im Verlag oder im privaten Alltag durchgeführt habe. Ein weiteres Projekt ist nun hinzugekommen: eigene Kaffeebäume in Afrika, in Uganda. Aus gift- und gentechnikfreiem Anbau wird dort auf einer Farm hochwertiger Kaffee produziert. Jetzt habe ich dort - als Anfang - 10 Kaffeebäume gekauft, die vor Ort Arbeit schaffen und es den Menschen ermöglichen, für ihren Lebensunterhalt selbst zu sorgen. Der Ertrag der Kaffebäume wird aufgeteilt, so daß ich immer auch Kaffee von den eigenen Bäumen trinken kann. Ein wirklich tolles Projekt, das nicht auf caritativer Basis aufbaut, sondern auf beiderseitigen Interesse und handfester wirtschaftlicher Zusammenarbeit. Wer mehr darüber erfahren möchte, klicke hier: http://www.bugisu.de (29. 5. 2006)

Lesung mit Brigitte Meder

Am 19. Juni liest Brigitte Meder aus ihrem neuen Roman “Victoria und Tranquilla”. Die Lesung findet statt bei ”Zwischenzeit - Bücher und Steine” in Paderborn, Jesuitenmauer 26. Beginn ist 19 Uhr, ein freiwilliger Kostenbeitrag ist erbeten.
In ihren Büchern findet sich die Essenz des beruflichen Wirkens von Brigitte Meder wieder. Während die Autorin in ihrem ersten Roman "Sie lehren das leblose Leben" die traurigen Missstände unseres Lebens im Fokus hatte, folgte sie beim Schreiben ihres zweiten Romans "Der rote Faden" ihrem eigenen Motto:
‚Nicht die vielen Probleme in der Welt dürfen uns täglich beschäftigen. Nur wenn wir ausschließlich der Lösung dieser Probleme unsere volle Aufmerksamkeit schenken und täglich die schönen Dinge des Lebens in den Fokus nehmen, leben wir überhaupt, können die Probleme um uns herum im Keim ersticken und werden glücklich - so wie ein Kind.' In ihrem dritten Roman „Victoria und Tranquilla“ erschafft die Autorin eine Welt, in der Träume Wirklichkeit werden. (27. 5. 2006)

Eröffnung der Verlags-Galerie mit Hartmut Lux

Am 4. 6. ist es soweit: im alten Druckraum des Verlags wird - nach erfolgtem Umzug in den Anbau - eine kleine Verlagsgalerie eröffnet. Erster ausstellender Künstler ist Hartmut Lux. Soeben ist auch das neue Buch von Hartmut Lux erschienen, auch ein Anlass zu dieser Ausstellung.
Die Ausstellung wird jeden Dienstag und jeden Donnerstag zwischen 16 und 18.30 Uhr geöffnet sein und nach Vereinbarung.  (25. 5. 2005)

Verlag Ch. Möllmann auf der Leipziger Buchmesse

Wie in den letzten Jahren auch beteiligt sich der Verlag Ch. Möllmann auch in diesem Jahr an dem gemeinsamen Stand der “Arbeitsgemeinschaft Anthroposophie” auf der Leipziger Buchmesse. Der Stand befindet sich in Halle 2, Stand H 207-209. Mehr Informationen zur Messe finden Sie unter dieser Web-Adresse: www.leipziger-buchmesse.de

Die Rosskastanie - Baum des Jahres 2005

Die Rosskastanie ist Baum des Jahres 2005. Dies gab der Vorsitzende des Kuratoriums Baum des Jahres, Dr. Silvius Wodarz am 11.11.04 in Berlin bekannt.
Schirmherrin ist Frau Prof.Dr. Däubler-Gemelin, MdB, Vorsitzende des Ausschusses für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft des Deutschen Bundestages.
Mit der Rosskastanie, botanisch Aesculus hippocastanum L, steht eine der schönsten, bekanntesten und beliebtesten Stadt,- Park,- und Alleebaumarten für das Jahr 2005 im Mittelpunkt. Und die Kastanie steht auch im Mittelpunkt eines wunderschönen Buches...  
lesen Sie hier weiter (15. 11. 2004)

Bauvorhaben

Seit Oktober wird an das Gebäude des Verlages ein Anbau angebaut. Rund 40 Quadratmeter neue Fläche entstehen für in sich abgeschlossene Arbeitsräume. Die Druckmaschinen kommen damit aus dem Wohnbereich des Hauses heraus und auch die Lagerhaltung wird sich in den Wohnräumen deutlich reduzieren. Über den Verlauf des Baus informiert Sie dieser Link (1. 11. 2004)

10 Jahre Verlag Ch. Möllmann

Im Juni feierte der Verlag Ch. Möllmann sein 10jähriges Bestehen mit einer Festveranstaltung und einem Tag der offenen Tür. Ausführlicher Artikel hier. (28. 6. 2004)

Dachs im Haus

Seit Mai 2004 wird das Haus und der Verlag mit einem Dachs beheizt. Die Heiz -Kraft-Anlage (DACHS-HKA) von SenerTec erzeugt gleichzeitig Wärme und Strom. Das bewährte Konzept der Kraft-Wärme-Kopplung steht für wirtschaftliche und ökologische Energieerzeugung, die unabhängiger von lokalen Energieversorgern macht. 
Der DACHS ist ein Klein-Blockheizkraftwerk (BHKW) das sich wegen seiner kompakten Größe als effektive Ergänzung zur konventionellen Erzeugung von Strom im Großkraftwerk und Wärme im Heizkessel auch für Mehr- und Einfamilienhäuser eignet. (
Weiteres bitte hier klicken) (20. 5. 2004)

Buch auf der Empfehlungsliste

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat in ihrer Broschüre: "Literaturempfehlungen zum Thema Hirntod, Organspende und Organtransplantation" als einzige anthroposophische Publikation das Buch
Martin Burckhardt: Organtransplantation und Individualität zwischen Selbstbestimmung und Schicksal
Erlebnisse, Gedanken, Daten und Dokumente
ISBN 3-931156-73-7, 200 S. br, CHF 29,80 / 16 Euro
Mit einem Vorwort von Michaela Glöckler

aufgenommen und wie folgt charakterisiert:
"Anregende, informative und überzeugende persönliche Fallstudie"
Die BZGA-Broschüre bietet eine Übersicht über weiterführende Literatur. Neben Angaben zu Titel, Verfasser und Verlag gibt sie eine kurze Inhaltsangabe und Bewertung als weitere Orientierungshilfe in der angebotenen Vielfalt mit an die Hand. (25. 11. 2003)
 

Neue Präsentation

Seit dem 14. Oktober ist im Internet die neue Präsentation anzusehen zum Thema: “Wie entsteht ein Buch im Verlag Ch. Möllmann”. Die Präsentation erstellte Thomas Klonk im Rahmen seines Betriebspraktikums. (18. 10. 2003)
 

Verstorben

Am 17. August verstarb der Autor Ernst Harnischfeger. Sein Buch “Frühlingstage auf der Kurischen Nehrung” mit den Bildern von Archibald Bajorat ist nach wie vor lieferbar. (21. 8. 2003)

 

Preisgekrönt

Das Buch "Freigeld" von Klaus Rohrbach von der Stiftung für Reform der Geld- und Bodenordnung preisgekrönt worden ist.
In der Begründung für die Preisverleihung schreibt der Vorstand der Stiftung: "Wir waren der einhelligen Meinung, dass die geglückte Verbindung von romanhafter Erzählung mit sachlicher Aufbereitung und Darstellung des "Wunders von Wörgl" besonders geeignet ist, Interesse sowohl für das damalige Experiment als auch für die Idee einer Geldreform im allgemeinen zu wecken. Wir beglückwünschen Sie zu diesem gelungenen Wurf und wünschen dem Buch eine große Verbreitung."
Klaus Rohrbach ist Waldorflehrer in Würzburg. Er studierte Germanistik, Geographie und Philosophie und ist Autor einiger Bücher und Aufsätze. (18. 8. 2003)

 

Aus der Produktion

Die letzten selbstgedruckten Bücher sind mit einer neuen Farbe gedruckt, die nun nicht mehr auf Erdöl basiert (wie jede übliche Druckfarbe), sondern auf Sojabohnen-Öl. Das Ergebnis ist genauso wie vorher, die Nachhaltigkeit hat sich aber verbessert.
Die gesamte eigene Produktion wird in Zukunft (und ist zum Teil schon) auf einem neuen Papier gedruckt, und zwar auf dem Werkdruckpapier "Demeter" von Geese in Hamburg. (15. 8. 2003)

 

Copyright dieser Seite © by Verlag Ch. Möllmann, Schloss Hamborn,